Beiträge von hobbyschrauber

    Hi,


    ich muss einleitend dazu sagen, das ich mich nicht mehr mit ADS Interface und "älteren" Baureihen beschäftigt haben seitdem ich meine E36 Verkauft hab... und das sind jetzt 7 oder 8 Jahre her. Da muss ich schon tief im "Oberstübchen" wühlen ;)


    Was ich auf die Schnelle an Doku aufgetrieben habe bestätigt schonmal das bisherige: Wenn in der EDIABAS.ini "Interface = ADS" eingetragen ist, dann braucht es keine weitere .INI Datei. Soweit so gut. ADS Setup wurde auch ausgeführt, also Haken dran.
    Dieses alte 2teilige Setup kenn ich noch, hat mich in den Wahnsinn getrieben. Im Endeffekt hat man aber nach schritt 1 alle nötigen Programme drauf. Wichtig nochmal an dieser Stelle: Wenn man die EDIABAS.ini editiert, dann MUSS man den Ediabas.exe prozess auch neu starten (Taskleiste / Taskmanger / Rechner neu starten). Denn unter Ediabas 6.x schliesst es sich nicht automatisch wenn man das aufsetzende Programm beendet! Also im zweifel nach einer Änderung einmal die Hütte komplett booten.

    Der COM muss COM1 sein im Gerätemanager, IRQ 4. Wenn das nicht passt, funktioniert die Adressierung nicht. Kann man umstellen, muss man ggf. erst eine anderes Device anpassen. Musste ich noch nie, heisst ja aber nichts, auf jeden Fall mal die Einstellungen kontrollieren.


    Irgendwo in einem Unterordner der installieren Standard Tools fliegt eine Doku rum, da sind alle SYS- Fehler dokumentiert, ich finde das aber ums Verrecken nicht wieder. Schau aber mal in die ADS Doku und die INPA Doku, hilft immer fürs Grundverständnis :)


    Mehr fällt mir jetzt nicht ein...


    Ach ja, ich hab noch nen Image von meinem alten T30 Diagnoseschleppi, nur die Hardware leider nicht mehr. Aber event. kann ich mir das in einer VM zum Laufen bringen, dann kann man damit mal spielen und vielleicht das eine oder andere versuchen abzugleichen. Mal sehen...

    Ggenormtes OBD nach "OBD-2" haben beim E36 nur die letzten Compact 323ti und mit 1,9er M43, und da auch nur für alle Abgasrelevanten System. Alle anderen brauchen ein ADS Interface wenn Du an alles rankommen willst.

    D.h. auch ein BMW-Tools Setup mit entsprechendem ADS Setup und EDIABAS nicht neuer als Version 6.x. Die 7.x unterstützt kein ADS mehr.

    Die Ediabas.ini muss dann auf Interface=ADS eingestellt sein (Ediabas Prozess danach neu starten), Alles was hier mit OBD zu tun hat kann man ignorieren.

    Hi, kurz zusammen gefasst ist 6.4.7 nicht die INPA Version sondern die von EDIABAS, also quasi dem "Backend". Das ist schonmal gut, denn für die alten Baureihen brauchst Du ein ADS Interface (idealerweise) und das geht nur in der EDIABAS Version 6.x, nicht höher.

    Mit USB-zu-RS232 Konvertern habe ich vorwiegend negative Erfahrungen gemacht, ich bin schlussendlich dazu über gegangen mir für jeden Einsatzzweck dedizierte Hardware hinzustellen. Also für ADS Interfaces ein altes Thinkpad (o.ä.) mit RS232 und XP 32 Bit drauf, ist das stabilste was Du machen kannst.

    Man bekommt zwar auch andere Konstellationen ans laufen, aber das bringt nix die alten BMW Standard Tools von Schleppi zu Schleppi mit zu schleppen ;) Da bietet sich was an was man bei Bedarf aus dem Schrank holt und fertig. So sehe ich das zumindest.

    Ich habe die obd.ini auf ADS angepasst


    Ich benutze In*a 5.06 und edia*as 7.3.0.

    Hi,


    die OBD.ini braucht man nur für OBD, also da was mit ADS rein schreiben hat keine Wirkung.

    ADS läuft nicht mit EDIABAS Version 7.x, genau da ist Dein Problem, Du brauchst eine ältere Version 6.x. Steht auch im Changelog der neuen Version das die ADS Unterstützung bei 7.x raus ist, es fehlt in diesem Setup auch die für ADS nötige ausführbare Datei zur Vorbereitung.


    Und ja, es gibt Steuergeräte im E36 an die kommt man auch im OBD Modus, aber eben nicht an alle. In meinem 96er kam ich nur an die DME, der Rest ging nur mit ADS. Ich empfehle immer ADS für die gesamte E36 Baureihe, inkl. der letzten Compact 1.9 und 323ti.

    Hi,

    die E36 gehen nicht mit OBD, muss zwingend auf ADS sein. Normal kann man im "ADS" moduls alles auslesen was noch über K-Line läuft, hier geht sogar mein E61 von 2005 noch.

    Wichtig beim E36 mit Buchse im Motorraum ist ein Adapter welcher beide TX-Leitungen brückt (ich meine das waren Pin 7 und 15?).

    Inpa kann hier schon eine Zicke sein und wichtig ist das die EDIABAS Version älter als eine 7.x ist, also max. 6.x.

    Versuchs mal bei Airbag SG z.B. über NCS oder Tool32 ob Du zugreifen kannst.

    Ist das Interface an einem nativen RS232 oder über Adapter?

    Jou, leichte Überschneidung :)

    Ab Du hast ja sehr ausführlich mit Schaltplan und allem genau das heraus gefunden was ich einfach in zwei Sätzen umrissen habe.

    Du kannst prinzipiell die Brücke im Deckel der runden Dose so verändern, das dort TXD und TXD2 zusammen geführt auf Pin7 der OBD2 Buchse gehen. Die Brücke für Pin 20 im Deckel ist meines Wissens nämlich nur zur Terminierung der K-line, es wird nicht bis an die OBD2 weiter geführt.

    Am Einfachsten ist es also, direkt an die Dose im Motorraum zu gehen. Die OBD2 Dose hat BMW so ab Mitte/Ende 98 schonaml vorab eingeführt, weil es in der EU für Benziner an 2001 verpflichtend wurde... aber eben nur für abgasrelevante Systeme. Dann kam irgendwann der Pin 8 für TXD an OBD2, dann nochmal später alles zusammen auf Pin7 (nach Norm) und erst seit Anfang 2007 war dann CAN als Schnittstelle zwichern Fahrzeug und Tester verpflichtend, damit war die K-Line dann Geschichte.

    Aber ich schweife mal wieder ab.... ;)

    CAN ist hier nur local CAN und hat mit der Diagnoseschnittstelle nichts zu tun. Das hatte mein E36 von 95 auch schon.

    Wenn Du an die OBD2 Buchse gehst, dann kommst Du immer nur an alle abgasrelevanten Systeme, mehr ist dort bei Deinem Fahrzeug nicht aufgelegt. Im Endeffekt ist das nur eine Verlängerung der TXD Leitung von der Dose im Motorraum, die Brücke ist im Deckel. Mach den mal ab, dann ist die OBD2 Buchse komplett tot.

    Du must in jedem Fall an die runde Buchse im Motorraum, meist sind in den Adaptern auf den alten BMW Standard dann schon die beiden TXD Leitungen gebrückt.

    Die Wagen aus dem Beuzeitraum haben 2 K-Line, oder auch TXD und TXD2. Dein Interface scheint nur auf die TXD zu gehen, es muss noch eine Brücke zwischen den beiden Leitungen her, dann kannst Du auf alles zugreifen.

    Hast Du nur die alte runde Dose, nur die OBD2 Norm oder vielleicht beides?

    Das mit DIS und EWS höre ich zum ersten Mal und kann das aus meiner Erfahrung nicht bestätigen. Ich hab auch schon 91er M50 im E36 ausgelesen, ganz normal über INPA.

    Und wenn es was passendes im Menü nicht gibt, dann gibts entweder im SG Ordner ne passende IPO oder im ECU Ordner ne passende PRG.

    Geht nicht gibts nicht, das ist meine Erfahrung.


    Wenn ich aber lesen "ADS" und dann später "Win10", dann behaupte ich mal das hier das Problem liegt. Denn ADS läuft nur mit EDIABAS Versionen 6.x und die laufen normal nicht unter Win10. Und bitte nicht mit irgendwelchen Kompatibilitätsgeraffel kommen, da gehen Wunsch und wirklichkeit zu weit auseineander.

    Wenn man ein ADS Interface nutzen möchte, dann ist das einzig sinnvolle das auf nem dedizierten XP laufen zu lassen, alles andere macht nur Probleme.

    Moin,


    ich hab auch das OBD/ADS IF von doitauto. Wenn ich an meinem 2005er E61 das IF anstecke startet er normal im ADS Modus. Das IF kann ja auch nicht unterscheiden auf welchen Modus es soll, es kann ja schliesslich nicht die Form des Anschlusses erkennen und ich kann meinen 5er mit beiden Modi auslesen.

    Wenn Du per Tastendruck nicht auf OBD Modus umstellen kannst, dann ist vermutlich das Interface defekt.

    Ich habe das genannte DoitAuto Interface hier, gleiches Modell (K-Kine & D-CAN)
    Keine Probleme bei unterschiedlichstene Autos, gestern noch ein 2000er E39 gewesen, 2002er E46, mein 2005er E61, diverse E60 und E90 LCI, nie Probleme gehabt. Selbst mit nem 1996er Golf3 und VAGcom hat es funktioniert!
    Mein erstes IF war nach einer Woche hinüber, kam sofort Ersatz. Auch ist es normal das die rote LED nach einiger Zeit ausgeht.


    Du kannst mir das IF gerne zum Testen zusenden, ich brauche dafür an meinem System nichts zu ändern.
    Kontakt gerne per PN.

    Egal ob K+CAN oder D+CAN, beides ist großer Murks, also von der Bezeichnung her ;)
    Auch K+DCAN, wie es meisst angepriesen wird, ist irreführend.


    Gemeint ist einfach das das entsprechende Interface sowohl K-Line als auch D-CAN unterstützt.


    Und EdIn ist Kurzform für EDIABAS und INPA, wobei hier auch klar sein muss, das ein Interface nur EDIABAS Kompatibilität braucht, INPA greift nämlich nicht direkt auf das IF zu. Aber klingt wohl gut und verkauft sich dadurch besser!? Keine Ahnung.